Die Arbeitsplatte

Die Auswahl der Arbeitsplatte

Bei Auswahl der Arbeitsplatte für die Wohnmobilküche hatte ich einige Probleme. Die normalen Küchen-Arbeitsplatten sind viel zu dick und zu schwer. Dünnere und leichtere Platten mit einer Resopal-Oberfläche waren nicht zu bekommen. Aber ein robuste, kratzfeste und hitzebeständige Oberfläche wäre schon sinnvoll und ein ansprechendes Dekor wäre auch schön. Deshalb kamen für mich die normalen Bauplatten nicht infrage. Letztendlich habe ich mich für eine Küchenrückwand in einem Holzdesign (Baumarkt) entschieden. Sie ist nur 13 mm dick und hat eine weiße Unterseite, was mir zusätzliche Konstruktions-Möglichkeiten eröffnet. Leider ist sie nicht ganz so kratzfest, wie normale Arbeitsplatten, was ich während der Verarbeitung feststellen musste.

Küchenrückwand als Arbeitsplatte

Der warme Holzton passt gut zu meiner restlichen Farbgestaltung. Leider gab es keinen passenden Umleimer (wird für Rückwände offenbar nicht gebraucht), deshalb habe ich mich für einen weinroten Umleimer entschieden, passend zu den anderen Rottönen im Wagen.

Installation der Arbeitsplatte für ein Wohnmobil

Arbeitsplatte von unten mit eingebauter Spüle, Wasserhahn und Tauchpumpe

Auf der Unterseite ist die Platte weiß. Auf dem Bild ist bereits die Spüle eingebaut mit dem Abwasserschlauch, außerdem der Automatik-Wasserhahn mit Stromanschluss, Frischwasserschlauch und Tauchpumpe. Siehe hierzu die Konstruktion des Küchenmoduls 2.

Arbeitsplatte mit Spüle und Klappe für den Kocher

Für den Kocher im Küchenmodul 3 habe ich einen Teil der Arbeitsplatte zum Aufklappen ausgeschnitten. Da die Unterseite weiß beschichtet ist, wird diese einfach nach links zur Seite umgelegt und kann ohne weitere Behandlung der Unterseite als zusätzliche Arbeitsfläche genutzt werden.

Klapp-Konsole für den Kocherausschnitt

An der Seite wurde eine Klappkonsole montiert, um die aufgeklappte Abdeckung des Kochers zu stützen.

Kocherausschnitt aus der Arbeitsplatte aufgeklappt

Und so sieht das dann im ausgeklappten Zustand aus.
Ich kann den aufgeklappten Teil als zusätzliche Arbeitsfläche nutzen und habe gleich zwei Fliegen mit einer „Klappe“ geschlagen.

Fertiges Küchenmodul 3 mit Kocher und Spüle

Das mittlere Küchenmodul mit der Wasserversorgung hat jetzt als Front noch einen Klapptisch erhalten aus dem gleichen Holz der Arbeitsplatte. Auf dem Bett/Sofa sitzend kann ich mir diese Platte hochklappen und habe so einen bequemen Ess- oder PC-Arbeitstisch.

Die Arbeitsplatte für die Wohnmobilküche ist installiert und:

Küche fertig !!!