Über mich

Zu meiner Person

Wer schreibt hier eigentlich?
Ich bin Alla, offiziell in meinem Pass steht zwar „Adelheid“, aber so nennt mich niemand.

Im Moment beschäftige mich mit dem Ausbau eines VW Caddy Maxi zu einem kleinen Wohnmobil, mit dem ich auf Reisen gehen will. Wie das aussehen soll, könnt ihr euch hier im Blog anschauen.

Seit einem Jahr bin ich Rentnerin nachdem ich über 20 Jahre als Lizenz-Managerin in einem Verlag gearbeitet habe.


Meine Interessen

Neben dem Bohren, Sägen und Schrauben an meinem selbst ausgebauten Wohnmobil bin ich des Öfteren auch auf dem Golfplatz hier in Aukrug und demnächst in ganz Nordeuropa anzutreffen. Von diesem Sport bin ich ziemlich angefressen und gehöre zu der Sorte Golfer, die bei jedem Wetter losziehen, nicht nur wenn die Sonne scheint und 25°C garantiert sind, sondern auch im Winter mit dem Risiko auf der Runde vom Schnee überrascht zu werden.


Meine Leidenschaft

Meine größte Leidenschaft ist aber ganz sicher das Reisen.
Als nächstes geht es in Kürze auf große Tour durch Nordeuropa. Die Berichte dazu findet ihr in meinem Reiseblog.

Einige Ecken der Welt habe ich schon kennen gelernt. Einige davon als normaler Pauschaltourist, einige davon intensiver während einer ausgedehnten Backpacker Tour und einige auf Geschäftsreisen

Die Reisen als Normaltourist

Zu den Ländern, die ich als normaler Tourist bereist habe gehören:
Frankreich / Italien / Spanien / Türkei / Tunesien / Griechenland / Schweiz / Österreich / Niederlande / Dominikanische Republik / Florida

Allesamt wunderschöne Länder, von denen ich allerdings nicht sooo viel gesehen habe, Denn diese Reisen waren mehr durch die Aktivitäten dort geprägt, als durch Anschauen und Kennenlernen des Landes.
In vielen dieser Länder war es in erster Linie der Strand von Interesse. In Österreich und der Schweiz stand hauptsächlich das Klettern und Bergsteigen im Fokus. In der Türkei, Tunesien und in Florida war es das Golfen.

Na ja, so ein Abschlag in Florida direkt neben einem riesigen Krokodil hat auch etwas Prickelndes.

Die Geschäftsreisen

Die Geschäftsreisen führten mich ebenfalls in interessante Länder:
England / Russland / Ukraine / China

Leider waren diese Reise natürlich geprägt von Business-Meetings oder Messen. Es blieb aber trotzdem jeweils ein wenig Zeit zum Sightseeing. In London habe ich mich bei den vielen Aufenthalten dort total verliebt. Eine tolle Stadt – wohnen möchte ich jedoch in solch einer Großstadt nicht. Aber auch in Moskau und Kiev habe ich die Aufenthalte genutzt, um etwas von der Stadt zu sehen. Und beide haben enorm viel zu bieten. Bei dem Aufenthalt in Beijing habe ich im Anschluss an den Besuch einer Messe noch ein paar Urlaubstage angehängt.

Die grandiosen Paläste muss man ebenso gesehen haben, wie die ursprünglichen alten Hutongs, von denen es nur noch wenige gibt, denn sie werden abgerissen für Beijings 8-spurige Prachtstraßen.

Die Reisen als Backpacker

Mexiko

Die erste große Reise als Backpacker führte 5 Wochen lang quer durch ganz Mexiko. Angefangen haben wir mit einem Nachtflug von Los Angeles nach Mexiko City. Nach 3 Tagen in der Hauptstadt hatten wir jedoch die Nase voll von dem Abgasdunst und sind geflüchtet. Die nächste Station haben wir nach einer langen Busfahrt zwischen Einheimischen und Hühnern in Oaxaca eingelegt. Wir waren fasziniert von dieser Stadt, die auf einem Hochplateau liegt. Dort sind wir dann länger geblieben als geplant.

Von dort ging es dann per Flieger nach Yukatan, das so ganz anders ist, als das restliche Mexiko.

Die alten Pyramiden der Maja-Kultur haben uns hier genauso fasziniert, wie die traditionellen Fest. Für uns bizarr anmutend war das Fiesta de los Muertos (Fest der Toten). Es wirkt eher wie ein Karneval mit heiterer Stimmung und ausgelassenem Feiern auf dem Friedhof.

Indonesien

In einer 6-wöchigen Tour haben wir Indonesien vom Norden Sumatras, über Java, Bali bis nach Lombok durchquert. Weit weg von allen touristischen Pfaden haben wir das ländliche und ursprüngliche Indonesien kennen lernen dürfen. Die freundlichsten und auch glücklichsten Menschen trafen wir hier. Total arm, aber sie haben alles, was sie zum Leben brauchen und sind happy. Und das strahlen sie auch aus.

Nach 5 Wochen reisen durchs Land wollten wir noch 1 Woche ausspannen in Bali. Das war leider ein Kulturschock. Bali ist landschaftlich traumhaft schön, wie ein Paradies. Aber die Auswirkungen des Tourismus sind dort eklatant. Nach 3 Tagen sind wir auf die Nachbarinsel Lombok. Diese war zur damaligen Zeit touristisch noch wenig berührt und hier haben wir die Ursprünglichkeit des restlichen Indonesiens wieder gefunden.

Kontakt

Alla Müller
Tel.: +49 (0) 170 2294593
Email: allamueller@web.de