Kurische Nehrung

Karte Kurische Nehrung, Litauen

Die Kurische Nehrung ist eine 98 km lange Halbinsel, teilweise nur 380 m breit und im Jahr 2000 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Nehrung trennt das Kurische Haff von der Ostsee.

Seit 1945 gehören die nördlichen 52 km zu Litauen und die südlichen 46 km zur russischen Exklave Kaliningrad.

Nach der ersten Nacht auf einem Parkplatz bin ich dann morgens zu dem reservierten Campingplatz in Nida (Nidden) ganz im Süden der Nehrung gefahren. Nidden ist der letzte Ort vor der russischen Grenze.

Er liegt wunderschön mitten in einem Pinienwald. Sämtliche Stellplätze sind deshalb schön schattig und man kriegt von den Nachbarn nicht viel mit. Hier will ich ein paar Tage bleiben.

Große Besichtigungstouren habe ich heute nicht mehr vor. Ich brauche erst mal einen Ruhetag.

Die Zeit heute will ich nutzen für ein paar kleine Änderungen am Wohnmobil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.